7.6.07

Was macht ein Münchner in München SL?

Jetzt bin ich in den letzten Tagen häufiger gefragt worden, warum ein Münchner nach München SL gehen sollte. Die Antwort fällt leicht:

  1. um andere Münchner zu treffen. Ob diese nun in Schwabing wohnen oder in Japan: Münchner ist, wer sich unserer Stadt verbunden fühlt. Münchner sind besondere Menschen und diese besonderen Menschen trifft man hier.
  2. um einen Ort zu haben, wo alles anfängt und alles endet. Die Welt von Second Life ist sooo groß, dass es gut tut, wenn man weiß, wo man anfängt. In München SL trifft man auf Anfänger und auf erfahrene Second Lifer. Man muss nur fragen und wird gerne zu den anderen schönen Plätzen in SL geführt. Und was ist schöner als nach einem ausgedehnten Streifzug durch Second Life nach hause zu kommen, nach München.
  3. Ein Ort für Münchner Kultur und Lebensfreude. Das heißt Kunst, Tanz, Musik, Shopping, König Ludwig, Theater, Bauernschrank, Biergärten, Tradition, Kastanien, Dirndln und Lederhosen, Clubs, Kneipen, Brunnen und Skulpturen, Zinnteller, Schlendern, Wolpertinger, Politiker, fesche Weibsbilder und gstandene Mannsbilder, Brezn und Obazta und Radi und Maßkrug, Museen, Glockenspiel, Architektur, Party und ... was fällt Euch noch ein?
Und: Weil München ohne München SL nicht vollständig war.

Labels: , , , ,

1 Kommentare:

Anonymous Liepling Allen meinte...

Die ganz eigene Mentalität der Münchner fällt mir dazu noch ein, der Eingeborenen wohlgemerkt, denn lernen kann man die nicht.
A Münchna G'wachs is leutseelig und verschlossen, stur und tolerant, fröhlich und a Griasgnedl,
alles mehr oder weniger gleichzeitig im losen Wechsel....
Einfach unbeschreiblich, muss man kennen und erleben :-)
An scheena Doog no ollerseits.

Freitag, 3. Juli 2009 um 11:37:00 MESZ  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite