8.3.10

Rückblick auf die Eröffnung der "Kulturschaukel" dem Theater in MünchenSL

Zunächst möchte ich, nicht ohne Stolz, behaupten, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war. Von allen Seiten hab ich positive Kritik bekommen, so da wären, um einige zu nennen Tanius Flatley, Leiter des AVATheAteR in SL, FrankyTirol Barbarossa, Owner des Tiroler Eck und langjähriger Leiter des Stadttheaters in Innsbruck RL und viele andere mehr.

Vielen Dank dafür.

Auch möchte ich mich bei den gesamt 40 Avataren und Zuschauer bedanken, die so zahlreich erschienen sind und das Stück mit viel Szenenapplaus begleiteten und so die Leistung der Schauspieler noch ein Quentchen steigerten.

Apropos Leistung der Schauspieler, meine Hochachtung an Fee Ferraris und Rubeus Helgerud die auch die technische Pannen gekonnt und professionell meisterten. So war es Fee einen Crash Rubeus', professionell und vollständig improvisiert zu überbrücken. In den nächsten Wochen werden wir die kleineren Pannen, wie das Echo, analysieren und beheben.

Also Dankeschön nocheinmal an alle Beteiligten dieses Abends.

Übrigens "In der Ehe nichts Neues. Altigkeiten aus dem Eheleben" wird nocheinmal zu sehen sein am 27.03. um 2000 Uhr


zaphod Enoch

Labels: , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite