30.1.11

Karneval/Fasching 2010/2011 - Gesamtüberblick

Ankündigung:

Karneval wird in diesem Jahr noch einmal größer und umfassender als bereits im vergangenen Jahr: Es wird in dieser Session nicht nur Partys und den Rosenmontags-Zug geben, sondern auch reichhaltig mit Programm gespickte Karnevalssitzungen in Köln und München!

Im Anhang dieser Notiz findet ihr unsere Presse-Info zum diesjährigen Karneval in Germany in 3D - für alle Verteter der Inworld-Medien etwas ausführlicher geschrieben, aber sicher auch interessant für die Community!
----
Medien-Info: Karneval in G3D (Germany in 3D) - Session 2010/2011

INHALT:
- Hintergrund-Informationen Karneval in Deutschland RL
- Virtueller Karneval in "Germany in 3D"
- Programm
- Motti
- Weitere Infos & Pressekontakt

Hintergrund-Information RL:
=================

Karneval findet RL zwischen dem 11.11. und dem Aschermittwoch des darauffolgenden Jahres statt. Haupt-Tage sind von Weiberfastnacht (ein Donnerstag) bis Veilchendienstag. Diese sechs aufeinanderfolgenden Tage sind immer die letzte Woche vor Beginn der Fastenzeit (Aschermittwoch), daher richtet sich ihre genaue kalendermäßige Lage nach dem Oster-Datum des jeweiligen Jahres. Zumeist liegt die Karneval-Hauptwoche im Februar - in diesem Jahr jedoch im März.

Karnevals-Hochburgen sind in Deutschland:
a) Die Stadt Köln sowie Düsseldorf und das gesamte Rheinland
b) Die Stadt Mainz (dort "Fastnacht" genannt)
c) Die Stadt München sowie das übrige Bayern (dort "Fasching" genannt)

Unter diesen drei deutschen Karnevals-Hochburgen hat wiederum Köln eine besondere Stellung; Köln gilt als die größte und bekannteste sowie traditionsreichste Karnevals-Hochburg in Deutschland und im gesamten Europa.

Inhaltlich gliedert sich Karneval in drei Bereiche:
a) der Strassenkarneval (Umzüge)
b) der Sitzungskarneval (jeweils eine Art Comedy-Revue, bestehend aus Live-Musik verschiedener Interpreten des regionalen Liedguts und aus gesprochenen Einlagen)
c) der Kneipenkarneval (Partys)

Karneval ist in Deutschland (und insbesondere in Köln) eine Art "einwöchiger Ausnahmezustand". Im Vordergrund stehen Spass und Ausgelassenheit, aber auch die Pflege der regionalen Traditionen (daher auch grosse Unterschiede zum südamerikanischen Karneval) sowie humorvolle Polit-Satire und einiges mehr.

Wichtigstes Vokabular im Karneval:
- "Alaaf!" (Kölner Freudenruf)
- "Helau!" (Freudenruf in Düsseldorf, Mainz und Bayern)
- "Kamelle!" (= Bonbons) sowie "Strüssjer!" (= Blumensträuße"); beide werden im Straßenkarneval von den Wagen in die Menge geworfen, und die Zuschauer "buhlen" quasi darum.

Karneval in Germany in 3D
================

In Second Life sind die virtuellen Pendants der Städte Köln und München um den Kaneval besonders engagiert. Beide sind Mitglieder des Sim-Verbunds "Germany in 3D".

Ziel beider Projekte ist es in bezug auf Karneval, dieses besondere Kulturgut auch in der Virtuellen Welt zu präsentieren, wobei das Programm Jahr für Jahr reichhaltiger wird: Während zu Beginn der Projekte "Virtuelles Köln" und "München in SL" dort zunächst nur der Kneipenkarneval (Karnevals-Partys) stattgefunden haben und später auch der Strassenkarneval hinzugekommen ist, wird es in beiden Projekten diesjährig zudem auch den Sitzungskarneval geben.

Der Karneval im "Virtuellen Köln" und "München in SL" bzw. im Sim-Verbund "Germany in 3D" wird von der nationalen und der internationalen Inworld-Presse begleitet und erhält als herausragende kulturelle Veranstaltung zudem besondere Unterstützung seitens Linden Lab.

Programm:
======

Die diesjährigen Haupt-Veranstaltungen des Virtuellen Karnevals in Germany in 3D:

Sa, 5.3.2011 von 20 bis 23 Uhr (11 am to 2 pm SLT):
Karnevals-Sitzung des Virtuellen Köln
Anschließend Karnevals-Party
SLURL:  ��

So, 6.3.2011 von 19 bis 21 Uhr (10 am to 12pm SLT):
Karnevals-Sitzung in München SL
SLURL:  ��

Mo, 7.3.2011 um 19 Uhr (10 am SLT), Dauer ca. 2 Stunden, Aufstellung ab 18 Uhr:
Germany in 3D Rosenmontags-Zug von Köln nach München (selbstkreierte Wagen unterschiedlichster SL-Gruppierungen, Wagen-Motiv gemäss einem von drei zur Auswahl stehenden Motti; Motti siehe unten).
Anschließend Karnevals-Party im Virtuellen Köln
SLURL Startpunkt des Zugs: 
��
SLURL Endpunkt des Zugs:  ��
SLURL Party in Köln:  ��

Di, 8.3.2011 um 20 Uhr (11 am SLT):
Tanz der Marktweiber in München (= traditionelles Haupt-Event des Münchner RL-Karnevals)
Anschließend: Karnevals-Party in München
SLURL: ��

Für alle Karnevals-Muffel findet zudem am 7.3. um 22 Uhr in Berlin eine Karnevals-Alternativ-Party statt.
SLURL: ��

Ferner: Spontan-Partys an den restlichen Tagen in Köln und München.

Motti:
====

Wie in RL steht Karneval auch in SL in jedem Jahr unter einem speziellen Motto. Ein solches Motto drückt i.d.R. regionale Besonderheiten aus und/oder enthält eine sozialkritische oder politische Aussage.

Die diesjährigen Motti des virtuellen Karneval lauten wie folgt:

Motto 2010/2011 des Virtuelles Köln:
-------------------------------------------

*** Opjepass - mer han de Pänz em Grid! ***

(Hochdeutsch: "Aufgepasst - wir haben die Kinder im Grid!"; Community-generiertes Motto  - Vorschlag des Users: Danziel Lane - mit SL-politischem Bezug auf die Integration des Teen-Grids)

Motto 2010/2011 München in SL:
-----------------------------------------

*** Mir san Mir ***

(Hochdeutsch: "Wir sind wir"; klassisches münchner RL-Sprichwort)

Zusätzliches Köln-Münchener Motto des Rosenmontags-Zugs 2010/2011:
--------------------------------------

*** D'r Zoch kütt - do legst di nieder! ***

(Hochdeutsch: "Der Umzug kommt [= Kölner RL-Sprichwort] - da haut es Dich um [= Bayerisches RL-Sprichwort]"; übergreifendes Motto speziell für den Umzug mit sprachlicher Integration der beiden Dialekte "Kölsch" und "Bayerisch" als Ausdruck der guten Zusammenarbeit zwischen den beiden Projekten München und Köln)

Weitere Informationen:
==============

Websites der teilnehmenden Projekte:
http://www.virtuelles-koeln.de
http://www.echt-muenchen.de

Website Sim-Verbund Germany in 3D:
http://germanyin3d.com

Kurzbericht des letztjährigen Rosenmontags-Zugs:
http://www.virtuelles-koeln.de/news/news2010/#20100003

Inworld-Ausstellung der letztjährigen Rosenmontags-Wagen:
��

Inworld-Pressekontakt:
- Köln: juergen Janus (deutsch) und Annie Milestone (englisch)
- München: zaphod Enoch

Labels: , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite