2.7.13

Spenden im Juli

Auch im Juni haben viele Menschen für den Erhalt von München in SL Geld gespendet und/oder haben extra viel Geld für Mietflächen ausgegeben. Am Ende haben dann doch ca. 150 Euro gefehlt, die ich erneut selbst zugeschossen haben. Das geht aber leider nicht mehr lange so. Ohne Eure Spenden ist München aber nicht überlebensfähig. Daher bleibt bitte dran: Helft mit, München in SL zu erhalten.

Ich bitte daher dringend um kleine und große Spenden. Vielen Dank!

Links:
- München SL Finanzen
- Paypal Spendenformular

Danke, Lislo

Hier die Euro-Spenden im Juli:
  • DESK Sprachschule: 50 Euro
  • Annabella Biedermann: 25 Euro
  • Burkhard Tomm-Bub: 5 Euro
  • Fritzfranz Fride: 15 Euro
Und die Linden -Spenden:
  • Wormtail Wrigglesworth    5
  • Tyra Thespian    100
  • GoodCode Writer    5000
  • Annabella Biedermann    500
  • dragon5 Veeper    10
  • Twin Bringholf    500
  • Magneta Coba    161
  • Annabella Biedermann    500
  • Conny Quaggy    100
  • Sinofie    20
  • RikerBill    50
  • joergi    1000
  • Emilio Neximus    50
  • Shelby Rajal    86
  • dragon5 Veeper    10
  • Shelby Rajal    100
  • Nadie Vemo    469
  • Annabella Biedermann    500
  • hiichbintobi123    1
  • Sinofie    20
  • Maldacilwen    50
  • Stephanie Zeid    20
  • Jazida    4
  • Canis Canning    500
  • SunnyTristan    300
  • Bully Messmer    828
  • Tjorben McKeenan    200
  • Nadie Vemo    1000
  • Annabella Biedermann    500
  • Valter Lowe    100
  • Valter Lowe    100
  • Magneta Coba    150
  • Maldacilwen    50
  • Libellchen Schimer    1000
  • Champler Snook    88
  • Champler Snook    49
  • GoodCode Writer    4000
  • RikerBill    50
  • joergi    500
  • WubbingCurrier    4
  • Champler Snook    35
  • Annabella Biedermann    500
  • Neville Helgerud    100
  • Giacomo Parx    1000
  • sasha24goth    1
  • isabel Verlack    300
  • Annabella Biedermann    500
  • Stephanie Zeid    20
  • Dea Eilde    200
  • Levar60    100
  • Raven Skosh    2000
  • Metanoia Perlman    230
  • Juttaschatz    20
  • Annabella Biedermann    1000
  • Annabella Biedermann    1000
  • Libellchen Schimer    1000

Labels:

5 Kommentare:

Blogger BukTom Bloch meinte...

Guten Tag,
habe eben 5,- Euro gespendet. Und einen "Shop" habe ich ja auch in SL - München.
Was vielen nicht verständlich ist, ist denke ich:
es hieß München sei nicht mehr finanzierbar, weil die Umstellung der Zahlungsweisen durch LL erfolgte. Und demzufolge die bewußte LD - Wechselfirma München nicht mehr unterstützen kann.
Wie man weiß, ist diese Firma aber wieder "im Geschäft", da LL für geprüfte Partner Verbesserungen vornahm ...

Da wirkt dies nun auf viele wohl ... unerwartet, dass weiter Spenden gesammelt werden.
Das sollte man zumindest mal deutlich und breit gestreut erklären, wenn da ein Denkfehler darin sein sollte.
Meine Meinung.
MfG
BukTom Bloch

Mittwoch, 3. Juli 2013 um 02:55:00 MESZ  
Blogger Stefan meinte...

Hallo BukTom,

vielen Dank für Deine Spende und die Miete. Und natürlich gehe ich gerne auf Deine Frage ein, denn diese ist auch schon am Stammtisch aufgekommen.

Mein Ziel ist es, München auf eigenständige finanzielle Füße zu stellen. Nicht mehr und nicht weniger.

Die Abhängig von TeleDollar ist zwar bequem aber sehr instabil. Das hat uns der Schock im Mai gelehrt. Und das hat mehrere Gründe: Das Geschäft mit Linden Dollar ist nicht soo einträglich, als dass man die 500 Euro für die München-Sims aus der Portokasse zahlen könnte. Das war es nie und jetzt ist es sogar noch schwieriger. Auch sehe ich es nicht als meine ewige Pflicht an, das virtuelle München zum Wohle der Allgemeinheit aus meiner eigenen Tasche zu finanzieren. Ich hatte das immer im Rahmen meiner Möglichkeiten gemacht und die sind zur Zeit beschränkt.

Mein Ziel ist, dass München auch dann noch existieren kann, wenn TeleDollar eines Tages nicht mehr da sein sollte. Ich will vermeiden, dass es München so geht, wie NewBerlin. Dieses muss jetzt abgeschaltet werden, weil DX kein Geld mehr schickt.

Grüße
Stefan

Mittwoch, 3. Juli 2013 um 13:40:00 MESZ  
Anonymous Anonym meinte...

Da muss Annabella doch auch mal ihren unmaßgeblichen Senf (nicht Ralfi *g) abgeben:
Ich kann BukTom´s Gedankengang schon nachvollziehen. München wurde jahrelang brav von Telelinden, bzw. Teledollar finanziert und wir hatten alle ein sorgloses SL-Dasein. Als LL diesen Geldhahn zudrehte, musste logischerweise über eine neu Finanzierungsmöglichkeit nachgedacht werde und was lag näher, als die User zu Spenden aufzurufen. Nachdem Telelinden wieder zugelassen wurde, könnte man logischerweise davon ausgehen, daß unser München jetzt wieder finanziert werden kann............
Hier an dieser Stelle kann ich aber auch Stefan´s Standpunkt nachvollziehen. Warum sollte er mit seiner Firma alles bezahlen? Ich hab zwar keine Ahnung, wieviel er damit verdient, es ist aber auch unerheblich. Er hat die Arbeit und das Risiko und soll gefälligst auch was dran verdienen können........ oder wer arbeitet freiwillig ohne Gage, damit andere ihren kostenlosen Freizeitspass haben?
Jedenfalls bin ich der Meinung, daß es ganz legitim ist, für Spenden aufzurufen. Überlegt mal, daß man in jedem Karnickelzucht-, Turn- oder Schützenverein Mitgliedsbeitrag bezahlen MUSS !!! Auch in SL gibt es Gruppen, die einen monatlichen Beitrag kassieren - soweit sollte mit München nicht kommen.
Deshalb wäre es wünschenswert, wenn viele Leute ihr Scherflein zum Erhalt von unserem München beitragen würden. Einen "kleinen" Restbetrag kann Bürgermeister Lislo dann ja aus dem Stadtsäckel dazusteuern.
Auf alle Fälle hoffe ich, daß München noch lange erhalten bleibt und wir noch viele schöne Stunden dort verbringen können.
Es grüßt ganz herzlich
die Annabella

Mittwoch, 3. Juli 2013 um 16:14:00 MESZ  
Anonymous Pom meinte...

Hallo zusammen. Ich habe die Geschichte von München in letzter Zeit verfolgt. Sicher ist es eine Möglichkeit, einen Sim über Spenden und Mieten zu finanzieren, ich stelle mir das aber auf die Dauer recht stressig vor (reicht es oder müssen wir wieder zubuttern?). Meiner Meinung nach knabbert das ganz schön an dem Spaß-Faktor, der SL eigentlichen bieten sollte. Jeden Monat der Kohle hinterher rennen und dabei noch nicht mal die Gewissheit haben, ob es letztendlich funktioniert? Ehrlich, das wäre mir auf die Dauer echt zu stressig. Und wenn es nur um "schöne Stunden" geht - die kann man auch auf anderen Plattformen haben, wie ich jetzt aus eigener Erfrahrung anmerken kann.

Gruß von Pom

Freitag, 5. Juli 2013 um 07:00:00 MESZ  
Anonymous Annabella Biedermann meinte...

Natürlich kann man durchaus auch auf anderen Plattformen Spass haben, aber auch beim Pilzesammeln im Wald oder beim Sockenstricken mit Oma.
Für einige - und dazu zähle ich mich - ist München in SL mehr. Ich kann mir nicht vorstellen, einfach mal nach Avination oder sonstwohin umzusiedeln, wobei ich mir nicht vorstellen kann, daß dort die Finanzierung für Stefan leichter wird. Klar kostet ein Sim dort weniger, aber dafür kriegt man garnix vermietet. Wer will da schon einen Shop mieten und wer soll dort was kaufen, wenn kaum Leute da sind - zumindest hab ich in Avination-Köln bis jetzt immer nur gähnende Leere erlebt.
Aber egal: "Minga is´ halt amal Minga, und die Mingara real oder virtuell san halt a bsonders Völkl."
Und das soll möglichst so bleiben.
Servus sagt die Annabella

Freitag, 5. Juli 2013 um 13:45:00 MESZ  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite